Vivian Saliba streamt jetzt auf Twitch

Beim Zocken ist sie in ihrem Element. Die gebürtige Brasilianerin und Wahlösterreicherin Vivian Saliba gehört im Alter von gerade 28 Jahren zu den besten Pokerspielerinnen der Welt. Entdeckt hatte sie das Kartenspiel als Zwölfjährige im Urlaub. Fünf Jahre später begleitete sie ihren Vater das erstemal in einen Kartenclub. Der Rest ist Pokergeschichte.

Im Gegensatz zu den meisten Stars unter den Zockern hat sich Vivian Saliba, die seit 2014 als Profi antritt, nicht auf Texas Hold’em, sondern auf Pot Limit Omaha spezialisiert. Der Erfolg gibt ihr Recht. Bereits ein Jahr nach ihrem Einstieg in die Profiwelt kassierte sie beim Main Event der Brazilian Series of Poker ein Preisgeld von 20.000 US Dollar. Im Juni 2017 kam sie bei der World Series of Poker, der alljährlich in Las Vegas ausgetragenen Weltmeisterschaft, fünfmal in die Geldränge und schaffte es sogar als jüngste Frau in der Historie der WSOP bis in das Main Event. Sie reiste um 30.000 Dollar reicher ab.

Zwei Jahre später saß die Zockerin bei der World Series of Poker sogar am Finaltisch des Crazy Eights und beendete die Nacht mit dem vierten Platz und einem Preisgeld von mehr als 300.000 Dollar.

Weil sie bei allem Erfolg an Live-Tischen aber bevorzugt online zockt, ist sie seit 2017 Teammitglied und Markenbotschafterin von 888poker, wo sie online als Vivi.888 pokert.

(Quelle: Unsplash

Seit kurzem ist sie zudem auf Twitch aktiv. Auf der zehn Jahre alten Streaming-Plattform, die ihr Schwerpunkt auf Streams rund ums Gaming hat, hat sie einen  eigenen Kanal eingerichtet.

Die mehrsprachige Brasilianerin, die inzwischen das Linzer Land zu ihrer neuen Heimat gewählt hat, spielt live vor den Webcams Poker und chattet zudem mit Fans, die sich von ihr Tipps rund um das Spiel holen können, das wenig mit Glück und viel  mit Mathematik und Psychologie zu tun hat.

So einfach die Grundregeln auch sind, so vielschichtig ist das Spiel, das selbst erfahrene Zocker immer wieder überraschen kann. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass es allein für Pokervarianten mit fünf Karten insgesamt 2.598.960 Möglichkeiten gibt und jede neue Karte die Wahrscheinlichkeiten drastisch verändern kann.

Tipps gibt es viele, wie sich das eigene Spiel beim Poker verbessern lässt. Zu den wichtigsten gehört das Analysieren von Händen. Beim Online-Poker ist es mühelos möglich, sich jeden Spielzug zu notieren und hinterher festzustellen, unter welchen Bedingungen die meisten Siege erzielt wurden, wann Spieler zu schnell ausgestiegen sind oder welche Bluffs sofort entdeckt wurden. 

Mindestens genauso viel lässt sich allerdings lernen, wenn ein Profi wie Vivian Saliba bei der Arbeit beobachtet werden kann und sie zudem noch erklärt, was hier eigentlich abläuft.

Obwohl sich Körpersprache nur am Live-Tisch beobachten lässt, können gewiefte Zocker auch online ihre Gegner analysieren. Übereilte Entscheidungen oder zu zögerliche, übervorsichtige Einsätze oder riskantes Erhöhen, das alles zeigt sich im Laufe von diversen Händen. Ein erfolgreicher Zocker weiß, dass es gerade beim Pokern weniger auf die Karten als auf die Psychologie der Gegner ankommt. 

Noch eines lässt sich auf dem Twitch-Kanal lernen, nämlich der Umgang mit Niederlagen. Vivian Saliba macht auf ihrem Stream vor, wie ein Profi erkennt, wann Aussteigen die einzig kluge Entscheidung ist. Statt sich als Loser zu fühlen oder wider Erwarten aufs beste zu hoffen und seine Chips zu verlieren, nutzen Zocker wie Vivian Saliba die Zwangspausen nach dem Aussteigen, um die Gegner ungestört zu studieren. Hinzu kommt der Vorführeffekt, wenn das Publikum sieht, dass selbst Starspieler Tage haben, an denen nichts klappt, ohne auf Teufel komm raus das Blatt wenden zu wollen.

(Quelle: Unsplash

Obwohl auf Twitch die populärsten Kanäle noch immer Videogames wie Fortnite, Call of Duty: Black Ops Cold War und mehr gewidmet sind, ist Poker längst raus aus dem Nischendasein. Wer sich nicht sicher ist, ob seine Fremdsprachenkenntnisse den meist englischsprachigen Steams gewachsen sind – Vivian Saliba spricht perfekt Englisch und Portugiesisch, gibt aber in Sachen Deutsch noch einen gewissen Nachholbedarf zu – findet inzwischen auch Streams auf deutsch. Unter anderem ist der Kölner Pokertrainer Felix Schneiders als xflixx auf Twitch mit einem Stream rund um das Kartenspiel aktiv.

Für Proifzocker wie Vivian Saliba ist ihr Twitch-Kanal eine Möglichkeit, Kontakt zu Fans zu halten, neue Spieler für das Pokern zu gewinnen und die Visibilität von Live-Games mit dem Online-Spiel zu verbinden.

Das Zuschauen auf Twitch ist kostenlos, obwohl Kanäle auch gegen ein geringes Entgelt abonniert werden können, um keinen Stream zu verpassen. Abonnemnets lassen sich monateweise wieder stornieren. Die Streamer erhalten für jedes Abo einen Anteil an den eingenommenen Gebühren. Wer zu den Stars der Twitch-Szene zählt, kann zudem wie in den meisten sozialen Medien auf lukrative Sponsoren und Werbeverträge hoffen. Twitch-Kanäle sind häufig zudem mit anderen Plattformen verbunden, so dass Vivian Saliba etwa über Twitter oder Instagram ankündigen kann, wenn sie wieder zu den Karten greift.

Deutschlands erfolgreichster Twitch-Star ist der Norddeutsche MontanaBlack88, der seit 2013 auf der Plattform live Videogames zockt und seine Zuschauer auch zu Chats einlädt. Mit knapp unter 3,5 Millionen Followern ist er seit Jahren die unbestrittene Nummer Eins in der Bundesrepublik. Allein in den ersten Februarhälfte 2021 hat MontanaBlack88 insgesamt 74 Stunden live gestreamt und 156.666 neue Follower gewonnen.

Davon ist Vivian Saliba weit entfernt, aber für die 888Markenbotschafterin ist der Twitch-Kanal auch nicht ihr Hauptberuf, sondern nur eine Ergänzung, die es ihr erlaubt, zu spielen, zu unterrichten und vor allem zu unterhalten. Schließlich ist sie beim Pokern immer in ihrem Element. 

Schreibe einen Kommentar